Kognitive Fähigkeit #11: Intuition

„Die Intuition ist ein göttliches Geschenk, der denkende Verstand ein treuer Diener. Es ist paradox, dass wir heutzutage angefangen haben, den Diener zu verehren und die göttliche Gabe zu entweihen.“ (Albert Einstein)

Unser innerer Lehrer, die Intuition, ist eine unserer „mächtigsten“ kognitiven Fähigkeiten. Sie leitet uns ohne langes Nachdenken zu den richtigen Entscheidungen und ist die Grundlage für Kreativität und neue Erfindungen.

Was genau die Intuition ist? Wie du die Verbindung zu ihr stärken kannst? Und wie meine persönliche Verbindung zu ihr aussieht? All das und noch mehr erfährst du in diesem neuen Artikel über die kognitive Fähigkeit unserer Intuition.

 

Was ist Intuition?

Die Intuition ist die Stimme, durch die unser Unterbewusstsein mit unserem Bewusstsein kommuniziert. Sie basiert auf all unserem Wissen, sowie Erfahrungen aus der Vergangenheit und hilft uns ohne Gebrauch des Verstandes schnelle, treffsichere Entscheidungen zu fallen.

Ursprünglich kommt das Wort „Intuition“ von dem lateinischem Wort „intuitio“ was übersetzt bedeutet: „genau hinsehen“, oder „etwas unmittelbar anschauen“.

Im allgemeinen ist die Intuition häufig auch als „Bauchgefühl“, „Gedankenblitz“, oder „nach dem Herzen handeln“ bekannt und ist bei jedem Menschen anders und individuell. Sie kann sich in Gefühlen und Ideen ausdrücken, die einfach so aus dem Nichts auftauchen und genauso wie Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken als Sinneswahrnehmung erlebt werden.

Zudem ist unsere „Superfähigkeit“ ungeheuer schnell und das einzige menschliche Verfahren mit vielfältigen Eindrücken umzugehen. Denn das Unbewusste ist in der Lage weitaus mehr und komplexere Informationen zu berücksichtigen als das Bewusstsein.
Sie ist unabhängig von der Übersetzung in Sprache und versetzt uns blitzschnell in die Handlung.

Am allerliebsten kommuniziert unserer innerer Lehrer mit uns, wenn wir vollkommen ruhig und entspannt sind. Wenn wir unter Druck oder Stress stehen ist die Kommunikation zu unserer Intuition sehr eingeschränkt. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns von jeglichen Anspannungen oder Erwartungen lösen und einfach loslassen.

Nicht immer hat unsere Intuition eine sofortige Antwort auf unsere Fragen. Oft hilft es uns „eine Nacht darüber zu schlafen“, um unserem Unterbewusstsein die Möglichkeit zu geben, in der Tiefschlafphase auf alle vorhandenen Informationen zugreifen zu können.

 

Wie du die Verbindung zu deiner Intuition stärkst

Wie ein Muskel, kann auch die Verbindung zur Intuition durch aktives Training gestärkt werden. Je häufiger wir auf sie hören, desto treffsicherer wird sie und leitet uns zur richtigen Antwort.

Mit den folgenden fünf Schritten möchte ich dir zeigen, wie du dies ganz einfach und regelmäßig tun kannst.

 

1. Loslassen

„Stop. Just stop.“ (Naele Donald Walsch)

Der erste Schritt beginnt damit loszulassen –

von allen Gedanken, Anspannungen und Reizen.

Gebe das Bedürfnis auf, alles kontrollieren zu wollen und tausche es ein in Vertrauen.

 

2. Vertrauen

Der zweite Schritt ist das Vertrauen. Das Leben geschieht nicht gegen dich, sondern für dich. Du kannst vertrauen, dass alles gut ist, so wie es ist und alles zu seiner rechten Zeit geschieht. Wenn du dein Leben rückblickend betrachtest, wirst du bemerken dass alles immer genau richtig war.

Habe im Kopf: Alles geschieht aus einem höheren Grund und ist bereits vom Universum entschieden. Du kannst loslassen und dich vollkommen von deiner Intuition leiten lassen, vom „universellen Bewusstsein“, von dem wir alle ein Teil von sind.

 

3. Stille

Nimm dir genau jetzt mal ein paar Sekunden und lausche der Stille.

Die Stille jenseits der Geräusche die du um dich herum wahrnehmen kannst.

Kannst du sie hören? 🙂

 

4. Wahrnehmen

Jetzt lenke deine Aufmerksamkeit ganz auf die Wahrnehmung deines Körpers.

Hörst du deinen Atem?

Dein pochendes Herz hinter deiner Brust?

Welche Emotionen kannst du in dir fühlen?

Welche Gedanken kannst du beobachten?

 

5. Fragen

Nun stelle eine Frage.

Spüre tief in dich hinein und lausche deiner inneren Stimme.

Was sagt sie dir?

Höre einfach nur zu.

Dies ist die Stimme deiner Intuition. Du kannst sie jederzeit alles fragen und sie wird dir immer eine Antwort geben.

Wenn du noch keine sofortige, klare Antwort hören kannst, liegt es daran, dass dein Unterbewusstsein noch ein wenig Zeit braucht. Lasse ihm noch ein wenig Zeit und versuche nichts zu erzwingen.

Du kannst du deine Frage aufschreiben und dir an einen Ort aufhängen, den deine Blicke des öfteren treffen.

Rufe dir die Frage vor dem Schlafengehen mit deinen letzten Gedanken nochmals ins Bewusstsein, wiederhole die fünf Schritte am nächsten Tag und du wirst deine Antwort erhalten.

 

Meine persönliche Verbindung zur Intuition

Ich persönlich versuche in meinem Alltag immer öfter bewusst die Stimme meiner Intuition wahrzunehmen und mich ganz von ihr leiten zu lassen.

Ich verspüre eine enorm große Leichtigkeit, Präsenz und Lebensfreude, wenn ich jegliche Kontrolle vollkommen loslasse und dem Verlauf meines Lebens ganz vertraue.

Dies gelingt mir nicht immer. Oftmals gewinnt der Verstand die Kontrolle über mich und versucht Probleme zu finden, wo eigentlich gar keine da sind, nur um diese lösen zu können. Daran hat er besonders große Freude, denn es ist der einzige Grund wozu er da ist.

Es geschieht vollkommen unbewusst und ich bemerke es erst, wenn ich wieder bewusst zurück im jetzigen Moment, ganz frei von Gedanken, angekommen bin.

 

Fazit

„Wir suchen ständig nach Dingen und Antworten im Außen, doch alles was wir brauchen ist bereits da und steckt in uns.“

Die Intuition ist eine natürliche, kognitive Fähigkeit, die von uns wiedergefunden, neu entdeckt und gefördert werden möchte. Mit ihr sind wir in der Lage, völlig frei von Gedanken zu handeln und unser Leben fühlt sich leicht wie eine Feder an, die sich ganz im Einklang mit dem Wind treiben lässt.

Welche Erfahrungen hast du mit deiner Intuition schon so gemacht?

Wie stark ist deine Verbindung zu ihr?

Hörst du regelmäßig in dich hinein?

Schreib es unten in die Kommentare und teile deine Gedanken mit uns.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, teile ihn gerne mit deinen Freunden.

Mit ganzem Herzen

Dein Simon

 

Literatur:
Die Stimme meiner eigenen Intuition^^ 🙂
Die Macht Ihres Unterbewusstseins – Joseph Murphy
Gespräche mit Gott – Neale Donald Walsch
http://www.mentale-intuition.de/die-intuition/intuition/
https://compassioner.com/allgemein/9-schritte-intuition-staerken/
https://de.wikipedia.org/wiki/Intuition
http://www.mentale-intuition.de/die-intuition/intuition/
http://www.perspektive-blau.de/artikel/1005a/1005a.htm

By |2018-03-11T21:43:11+01:00März 10th, 2018|Kognitive Fähigkeiten (Blog)|2 Comments

2 Comments

  1. Sonja 12. März 2018 at 03:05 - Reply

    Intuitive Entscheidungen sind die besten!! Toller Artikel Simon, sehr hilfreich und inspirierend noch mehr auf die innere Stimme, die Intuition, zu hören und nach ihr zu handeln.

  2. Christa 24. März 2018 at 05:53 - Reply

    Sehr spannend, lieber Simon!!!
    Mir gelingt das am besten durch einen ausgiebigen Spaziergang, allein in der Natur. Erst arbeitet der der Kopf noch ganz viel und unruhig. Nach eine Weile tritt jedoch eine Beruhigung und ein Friede ein, ich fühle mich mit “ Gott und der Welt “ verbunden und oft ist dann auch. ein neuer Gedanke, eine neue kleine Erkenntnis (zu irgendeiner Lebenssituation) da.
    Ganz liebe Grüße an dich!!!

Leave A Comment

Ich akzeptiere

*